Rolle rückwärts: Doch kein 5-Zoll-iPhone im nächsten Jahr?

iPhone 5

In den letzten Tagen machten Meldungen über ein iPhone Math, ein iPhone mit einem 4,8 Zoll großen Display, die Runde. Seinen Ursprung hatte das Gerücht wohl beim Branchendienst Digitimes. Die Kollegen hatten bereits Anfang des Monats von einem 5-Zoll-iPhone berichtet.

Nun rudert Digitimes zurück. An dem Gerücht selbst hält man zwar fest, jedoch korrigierte man den Zeitpunkt, zu dem das größere iPhone veröffentlicht werden soll. Die Kollegen möchten nun erfahren haben, dass es dieses Jahr nur zwei neue iPhones geben werde. Dabei handele es sich um das iPhone 5S sowie ein noch nicht näher spezifiziertes Modell. Möglicherweise könnte es sich dabei um eine günstigere Variante in einem Plastikgehäuse handeln, berichtet man weiter. Beide Geräte sollen Displays mit 4 Zoll haben und mit der in-cell Technologie ausgestattet sein. In Sachen iPhone Math möchte man von den eigenen Quellen erfahren haben, dass Apple in der Tat an einem größeren iPhone arbeiten soll. Als möglicher Veröffentlichungstermin steht 2014 im Raum.

Nicht vergessen sollte man, dass Digitimes nicht die besten Erfolgsquoten aufweist, wenn es um Gerüchte rund um Apple geht. Ein Display jenseits der 5 Zoll würde für Apple jede Menge Arbeit bedeuten. Erinnert man sich an den Sprung vom iPhone 3 auf das iPhone 4, dann wird einem schnell klar, dass ein größeres Display rein produkttechnisch zwar kein Problem ist, bei Apple aber viel mehr dranhängt. Daher gehen auch wir in der Redaktion derzeit davon aus, dass in diesem Jahr definitiv kein neues Phone aus Cupertino mit einem größeren Display vorgestellt werden wird. Wir lassen uns aber gerne auch überraschen…

[asa]B009859RJ8[/asa]

Lennart Lott

Veröffentlicht am 25. Januar 2013 von Lennart Lott in Apple News
Themen: ,