iPad 5: Angebliche Rückseite zeigt dünneres Tablet

iPad 5

Das iPad 4 ist sicherlich rein technisch gesehen das beste Produkt, was man derzeit im Tablet-Segment erwerben kann. Doch die Handlichkeit des iDevice aus Cupertino wird von vielen Kunden immer wieder kritisiert. Nun sind erste Bilder des iPad 5 aufgetaucht, die die angebliche Rückseite des Tabletmodells zeigen sollen. 9to5mac publizierte diese Aufnahmen, wobei unklar ist, ob es sich um echte oder gefälschte Bilder handelt.

Laut dem Bericht soll das Chassis des iPad 5 inklusive Display genauso dünn sein wie das des iPad mini. Parallelen im Bereich des Formfaktors zwischen den beiden Modellen kann man anhand der Bilder allerdings nicht erkennen. Die Farbgestaltung weist hingegen prägnante Ähnlichkeiten zum 7,9-Zoll-iPad auf. Das Cover, das auf den Bildern zu sehen ist, stellt Komponente für die Mobilfunkvariante des iPads dar, unter dem schwarzen Balken befindet sich der entsprechende Chip.

ipad59to5mac iPad 5: Angebliche Rückseite zeigt dünneres Tablet

Auch wenn längst nicht klar ist, ob es sich bei den Bildern der Kollegen um echtes Material handelt, so scheint sich derzeit der Trend abzuzeichnen, dass Apple nicht nur an der Technik, sondern auch an der Handlichkeit des iPad 5 arbeitet. Vor allem hier scheinen die Schwächen des Cupertino-Tablets zu liegen. Trotzdem sollte man die Bilder zumindest hinterfragen, denn da erst in den kommenden Tagen eine neue Variante des iPad 4 mit 128 GB erscheint, ist es eher unwahrscheinlich, dass an allzu naher Zeit das iPad 5 erscheinen wird.

Zudem sollte man bedenken, dass Apple eine Vielzahl von Prototypen im Einsatz hat, von denen am Ende nur einer in die „Tat“ umgesetzt wird. Daher ist es auch möglich, dass selbst wenn das Backcover echt ist, es niemals so in den Verkauf kommen wird.

Lennart Lott

Veröffentlicht am 30. Januar 2013 von Lennart Lott in Apple News
Themen: