iOS 6 Jailbreak: Erneut Fortschritte erzielt

pod2g 300x300 iOS 6 Jailbreak: Erneut Fortschritte erzielt

Der Untethered Jailbreak für iOS 6 steht zwar noch nicht zur Verfügung, doch die Jailbreak-Community hat in den letzten Tagen an Fahrt aufgenommen, denn die bekannten iOS-Hacker Pod2G, Planetbeing und Pimskeks haben sich zusammengeschlossen, um schnellstmöglich eine Lösung präsentieren zu können. Die Chancen auf eine baldige Veröffentlichung sehen immer besser aus.

Der Jailbreak-Entwickler Planetbeing hat sich bei Twitter an die Öffentlichkeit gewandt und verkündet, die Zukunft des Jailbreaks sehe blendend aus. Derzeit mache man viele Fortschritte. Das neu zusammengefundene Team scheint eine Finalisierung des Jailbreaks im Blick zu haben, es dürfte wohl nur noch ein paar Wochen dauern, bis der endgültige Erfolg vermeldet werden kann. „Tons of progress the last few days. I think the future is lokong bright for jailbreaking. :-)“, twittert Planetbeing. Leider beinhaltet der Statusbericht keine genauen Angaben darüber, auf welchem Stand der Entwicklung man sich befindet. Auch der Termin, wann der Jailbreak womöglich veröffentlicht werden wird, nennt der Hacker nicht. Man kann aber derzeit davon ausgehen, dass der iOS 6 Jailbreak erst nach der Freigabe von iOS 6.1 erscheinen wird.

iOS 6 Jailbreak wird kommen!

Das scheint logisch, denn alles andere wäre eine Verschwendung von Exploits. Zudem wird wohl derzeit auch an einer Variante gearbeitet, die auch in Zukunft einen Jailbreak für die aktuellen Devices ermöglicht. Eine solche Möglichkeit möchte man sich nicht durch die Lappen gehen lassen. Liegt es also nun an Apple? Nein, so kann man es nicht sagen, doch wenn iOS 6.1 erscheint, dann dürfte es nicht mehr lange dauern, bis auch das entsprechende Jailbreak-Tool verfügbar sein wird.

Bis dahin raten wir euch aber davon ab, einen Untethered Jailbreak für iOS 6 für die aktuellen Devices herunterzuladen. Das liegt schlicht an dem Fakt, dass es diesen noch nicht gibt! Es wird sich daher wohl um einen Fake handeln.

Lennart Lott

Veröffentlicht am 23. Januar 2013 von Lennart Lott in Apple News
Themen: